Leading companies against the traffic infarction

mobility
Published on the platform: August 1, 2019

Leitbetriebe gegen den Verkehrsinfarkt

Vorarlbergs Straßen werden immer voller. Gleichzeitig steigen die verkehrsbedingten Umweltbelastungen und verfügbare Flächen werden knapp. Die Mitgliedsbetriebe von Wirtschaft MOBIL – 13 namhafte Unternehmen von Alpla bis Zumtobel – wollen deshalb täglich 2.000 Autofahrten auf Rad, Öffentlichen Verkehr und Fahrgemeinschaften verlagern.

Die Mitgliedsbetriebe des Netzwerks Wirtschaft MOBIL haben sich ein klares Ziel gesetzt. Durch ein breites Spektrum an Maßnahmen wollen sie bis zum Jahr 2025 rund 13% ihrer Mitarbeitenden motivieren, vom Auto auf gesunde und umweltfreundliche Verkehrsmittel umzusteigen. Damit leisten die Unternehmen einen aktiven Beitrag zur Reduktion der Verkehrsbelastung im Rheintal und Walgau.

Weitere Information zu dieser Aktion finden Sie hier

Information source: Energieinstitut Vorarlberg
Image #1
Contributor:
Beatrix Dold
Tagged:
mobility

Play a part in the Platform!

News
Events
September 14, 2019
Scaling up investments towards deep energy renovations of residential buildings in Europe through on bill schemes: the H2020 project RenOnBill officially kicks off
September 10, 2019
Long-term energy planning on a local level in Slovenia: difficulties and deficiencies on example of Municipality of Celje